Gartenreisen nach England - Juli bis September



Gehe zu Yorkshire und Lake District



Gartenreise England – Cottagegärten in Mittelengland
6 Tage-Reise vom 7.7. – 12.7.2018


Auf den englischen Cottagegarten berufen sich weltweit berühmte Gartengestalterinnen wie Margery Fish, Gertrud Jekyll und viele andere. Der Nutzgarten der kleinen Leute, bunt durchmischt mit Rosen, Blumen, Obst und Kräutern gilt als eine der Keimzellen der modernen Staudenverwendung. Einfach, naturnah und ökologisch sind passende Schlagworte.
In England kümmern sich viele Gartenbegeisterte um diese Tradition. In fast jeder großen Gartenanlage findet sich auch ein „Cottagegarden“ und die Cottage Garden Societey (CGS) kümmert sich liebevoll um alles rund um das Thema. Wir besuchen große und kleine Gärten zwischen Birmingham und Manchester.

Dove Cottage Nursery - Fieldcrest Garden School - Trentham Estate - Wollerton Old Hall Garden - Barnsdale Gardens - The Old Rectory - Coton Manor Gardens - Anne Hathaway’s Cottage - Stone House Cottage Garden & Nursery

Unsere Reise startet in der Mittagszeit in Nettetal. Wir fahren zunächst ins niederländische Rotterdam und setzen von hier aus mit der Nachtfähre über ins mittelenglische Hull.
Am nächsten Morgen beginnt der Tag mit dem Besuch einer bekannten Gärtenerei mit dazugehörigem Schaugarten. Die Dove Cottage Nursery genießt in der englischen Gartenszene einen hervorragenden Ruf.
Unser nächstes Ziel ist die Fieldcrest Garden School. Seit 2004 ist das Ehepaar Davies unermüdlich dabei das 1,4 ha große Gelände zu einem Treffpunkt und Ausbildungscenter in Sachen Cottage Garden zu entwickeln. Diverse Staudenbeete, Kräuer-, Obst- und Gemüsebereiche strukturieren den Garten. Dem Thema “wild live“ wird, typisch für englische Gärten, viel Platz eingeräumt.
Vorn dort aus geht es zu unserem Hotel in Cheshire.


Am dritten Tag sind unser erstes Ziel die Gärten von Trentham Estate , südwestlich von Stoke-on-Trent gelegen. Sie bieten ein weites Spektrum unterschiedlicher Landschaftstypen: Sie reichen von den „Grand Italianate Parterres“ mit ihrem italienisch anmutenden Charakter bis zu zeitgenössischen Blumenwiesen, den „Floral Prairies“ und einem von Capability Brown gestalteten länglichen See. Das Herzstück der Anlage, die formalen Italienischen Gärten, sind umfassend restauriert worden und erhielten ihr neues Pflanzdesign nach Entwürfen des führenden britischen Gartenarchitekten Tom Stuart-Smith . Entlang des Flusses Trent legte der niederländische Designer Piet Oudolf einen bemerkenswerten neuen Garten an. Auf drei Hektar schuf er Blumenwiesen sowie weite wechselfeuchte Bereiche, die er mit 60.000 mehrjährigen Stauden und Gräsern bepflanzte. Die letzte Erweiterung sind Staudenmischpflanzungen am See, die per Zufallsgenerator gestaltet sind.
Wollerton Old Hall Garden ist ein klassischer Englischer Garten im Arts and Crafts Stil. Er besteht aus einer Reihe von verknüpften Gartenzimmern, die im Cottagegarden Stil mit Stauden und Gräsern bepflanzt sind. Aber auch Rosen und Clematis sind ein Schwerpunkt in diesem Garten. Wiederkehrende Elemente sind perfekt geformte Topiary aus Eiche, Buche und Eibe.
Von hier aus geht es weiter zu unserem Hotel in Birmingham, indem wir die nächsten drei Nächte verbringen.
 


Am Morgen starten wir den Tag mit einem Besuch von Barnsdale Gardens, indem über 30 verschiedene, individuelle Themengärten zu sehen sind. Der Gründer Geoff Hamilton hat von 1979 -1996 die berühmte Fernsehreihe “Gardeners World“ moderiert und mehrmals erfolgreich an der Chelsea Flower Show teilgenommen. Hier präsentierte er die Show, entwarf individuelle Gärten, experimentierte mit Pflanzen, Themen und Ideen. Er erwarb er sich den Ruf, “People’s Gardener” zu sein. Geoff war ein überzeugter Pionier des biologischen Gartenbaus und Barnsdale ist bis heute Vorbild für torf- und chemiefreien Anbau von Blumen und Gemüse. Der heutige Besitzer ist Präsident der englischen Cottage Garden Society.
Ganz anders der Garten am alten Rektorat, The Old Rectory. Ein typischer englischer Garten mit Staudenbeeten, Wasserlilienteich und altem Baumbestand im woodland-garden. Natürlich gibt es einen Rosengarten und einen berühmten Potager, einen Küchengarten, der noch von Rosemary Verey geplant wurde. Neuestes Projekt ist ein großes Beet, das ist im Stil des gravel garden, des Kiesgartens mit trockenheitsliebenden Pflanzen gestaltet ist.


Der fünfte Tag unserer Reise beginnt mit Coton Manor Gardens, der Gartenanlage rund um ein alt ehrwürdiges Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Die weitläufige Anlage mit Rosengarten, verschiedenen Farbbeeten und einem Küchen- und Kräutergarten, hat unter anderem eine große Wildblumenwiese und großzügige woodlands, also Schattenbereiche unter alten Bäumen zu bieten.
Der zweite Besuch gilt der Stadt Stratford-upon-Avon und dem bekannten Anne Hathaway’s Cottage, dem Wohnort William Shakespeare´s späterer Frau Anne. Rund um das Reed gedeckte Fachwerkhaus ist ein spannender Cottagegarten incl. Orchard und Woodlands angelegt, der einiges über den großen Mann der Stadt verrät. So gibt es zB einen Skulpturengarten, indem Künstler von Shakespeare inspirierte Arbeiten ausstellen.
Natürlich findet sich Zeit auch die Innenstadt von Stratford-upon-Avon bei einem Spaziergang kennenzulernen.




Wie aus der Zeit gefallen wirkt der dritte Garten des Tages, Stone House Cottage Garden & Nursery. Ein romantischer Garten in einem alten ummauerten Gemüsegarten. Garten und Gärtnerei sind nur 4000m² groß, wirken aber viel größer – Hecken und Mauern teilen das Gelände in verschiedene Fächer und schaffen vielfältige Lebensräume, in denen die riesige Auswahl von seltenen und ungewöhnlichen Pflanzen gedeiht. Spezialisiert ist die angeschlossene Gärtnerei auf Kletterpflanzen und Sträuchern, die sich zur Mauerbegrünung eignen.

Am letzten Tag unserer Reise durchreisen wir Südengland und verlassen die Insel durch den Eurotunnel bei Folkestone. Via Frankreich, Belgien und die Niederlande erreichen wir am frühen Abend unsereren Ausgangspunkt, Nettetal am Niederrhein.


Leistungen:
Fährüberfahrten Rotterdam – Hull – Rotterdam inkl. Halbpension an Bord
1 x Übernachtung / Halbpension im Raum Chester
3 x Übernachtung / Halbpension in Birmingham (Zentrum)
Tunnelpassage Folkestone – Calais
Inkl.aller Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm
Reisesicherungsschein

Preise:
1088,00 € pro Person im Doppelzimmer / Doppelkabine
195,00 € Einzelzimmer-/kabinenzuschlag
67,00€ Aufpreis EK außen
16,00€ Aufpreis DK außen pro Person
51,00 € RRV im DZ (DK) / 61,00 € RRV im EZ (EK)
(Der Preis der RRV kann geringfügig abweichen, da sich dieser nach Alter und Gruppenstärke richtet.)

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:
aha!-Reisen/Peter Gartz
Botanisch-gärtnerische Leitung:
Hermann Gröne

Geringfügige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich. Transportraum für ihre Pflanzeneinkäufe ist selbstverständlich vorhanden!

zur Anmeldung






Der romantische Norden Englands – Yorkshire und Lake District
8 Tage-Reise vom 30.08. – 06.09.2017


Grüne Höhen und fruchtbare Täler, Heidekraut auf Hochmooren und genügsame Schafe, Hecken, Feldsteinmauern und urige Dörfer lassen Erinnerungen an das Leben des Tierarztes James Herriot in ‘Der Doktor und das liebe Vieh’ oder Romane wie ‘Jane Eyre’ von Charlotte Brontë aufleben. Auf unserer Route durch die Nationalparks Yorkshire Dales, North York Moors und Lake District tauchen wir in eine außergewöhnliche Gartenkultur aus traditionellen Gärten und Herrenhäusern, zeitgenössischen Gestaltungen und noch wenig bekannten Privatgärten ein. Die mittelalterlich geprägte Kathedral-Stadt York entdecken wir bei abendlichen Spaziergängen durch die schmalen Gassen und auf der alten Stadtmauer.

Burton Agnes Hall – York - Newby Hall and Garden - Scampston Walled Garden - RHS Garden Harlow Carr - Levens Hall - Hill Top - Rydal Mount and Gardens und weitere Privatgärten



1.Tag 25.08.2018: Vorfreude
Wir starten erst mittags in Nettetal/Mönchengladbach, und so haben auch Gäste mit weiterer Anreise die Möglichkeit, ihre Reise entspannt anzutreten. Während der Busfahrt durch die Niederlande stimmen wir uns auf unser Reiseziel ein. Am frühen Abend erreichen wir Rotterdam-Europoort und nehmen die P&O-Nachtfähre nach Kingston- upon- Hull in Nordengland.

2.Tag 26.08.2018: Traditionell und modern - Gartenkunst par excellence
England wie im Bilderbuch! Kaum sind wir in der nordenglischen Grafschaft Yorkshire, fahren wir schon in die malerische Landschaft des North York Moors National Park. Im bewaldeten Tal (englisch „dale“) von Sleightholme zwischen Heide und Bachläufen schmiegt sich das alte Landhaus Sleightholme Dale Lodge mit seinen zahlreichen Giebeln und Schornsteinen dicht an den grünen Hang. Natursteinmauern und Treppen gliedern den Hanggarten, der sich an zwei Seiten dem idyllischen Tal öffnet. In fünfter Generation pflegen Patrick und Natasha James ihr nur selten geöffnetes Gartenparadies.
Zwischen York und der Küstenstadt Scarborough liegt unser nächstes Ziel, der aufregende zeitgenössische Garten Scampston Walled Garden . Innerhalb der Mauern eines alten Küchengartens gestaltete der herausragende niederländische Gartendesigner Piet Oudolf einen modernen Stauden- und Gräsergarten im natürlichen Stil. Im Garden Restaurant und der Terrasse lassen sich bei Tee und Kuchen die ersten Eindrücke stilvoll genießen. Schließlich geht es in die Kathedral-Stadt York , wo wir unser zentral gelegenes Hotel beziehen. Vielleicht haben Sie nach dem Abendessen noch Lust auf einen Bummel über die Altstadtmauern oder ein Bier im Pub?




3.Tag 27.08.2018 Nordenglands grüner Daumen
In Newby Hall & Gardens entfalten die berühmten, 200 Meter langen Staudenrabatten ihre beeindruckende Blütenpracht vor dunkelgrünen Eibenhecken und leiten zum Fluss Ure. Im privaten Garten von Richard Compton aus dem frühen 20. Jahrhundert im Norden Yorkshires interessiert aber auch der ummauerte Herbstgarten und die nationale Sammlung an Hartriegeln (Cornus). Von hier geht es in den Garten von Littlethorp Manor , wo Headgardener Eddie Harland über 14 Jahre einen bisher wenig bekannten Garten gestaltet, der zu den schönsten Geheimtipps Yorkshires zählt.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Die Stadt York mit dem größten Münster Europas ist ein Highlight im Norden. Auf den noch erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauern und an den Ufern des Flusses Ouse lässt sich die attraktive Stadt erkunden. In schmalen Gassen wie The Shambles liegen kleine Lädchen, Pubs, Tea Rooms und Antiquariate dicht aneinander. Am Abend treffen wir uns rechtzeitig zum Dinner im Hotel.



4.Tag 28.08.2018 Durch den Yorkshire Dales National Park in den Lake District
Nach dem englischen Frühstück geht es gen Westen. Wir erfahren den nur dünn besiedelten Yorkshire Dales National Park mit seinen grünen Hügeln und Tälern, alten Marktstädtchen und Schafweiden, traditionellen Steinmauern und Blumenwiesen. Erinnerungen an die Erzählungen des Tierarztes James Herriot über Land und Leute werden hier lebendig und lassen die beliebte BBC-Fernsehserie Der Doktor und das liebe Vieh aus den 1970 und 1980er Jahren wieder auferstehen.
Rechtzeitig zum Abendessen erreichen wir unser Hotel in Morecambe.




5.Tag 29.08.2018 Von elisabethanischen Formschnitten bis zum Hasen Peter Rabbit
Die elisabethanischen Gärten von Levens Hall haben sich seit 1694 nur wenig verändert. Einzigartig ist die Sammlung an historischen Formschnitt-Figuren, unterpflanzt mit über 30.000 Sommerblumen. Richard und Naomi Bagot heißen Besucher willkommen in ihrem Garten, der seit über 400 Jahren in Familienbesitz ist.
Vielleicht trinken Sie nach dem Gartenspaziergang noch a nice cup of tea auf der Terrasse des Bellingham Buttery Tea Room?
Anschließend steht Holker Hall and Gardens auf dem Programm. Lord und Lady Cavendish sind absolute Gartenenthusiasten und ihr Privatgarten gilt auch bei Engländern als eines der beliebtesten Ausflugsziele.
Das Farmhaus Hill Top aus dem 17. Jahrhundert und sein Cottage-Garten sind heute im Besitz des National Trust. Es war einmal das Zuhause der Kinderbuch-Illustratorin Beatrix Potter, die durch ihre lebendigen Geschichten von Peter Rabbit nicht nur von Kindern geliebt wird. Die außergewöhnliche Frau mit der Leidenschaft für Schreiben und Zeichnen war eine der ersten Naturschützerinnen, die ihre Buchhonorare in gefährdete Farmhäuser und Kulturland steckte, um sie vor der Zerstörung zu bewahren.

6. Tag 30.08.2018 Inspiration der Dichter – die Seenlandschaft des Lake District
Heute erkunden wir den Lake District National Park, Englands größten Nationalpark mit seinen größten Seen und höchsten Bergen. Wir besuchen Rydal Mount and Gardens und tauchen in die Lebenswelt des berühmten Dichters William Wordsworth (1770–1850) ein, der hier bis zu seinem Tod lebte. Sein informeller Hanggarten mit weiten Blicken in die bezaubernde Landschaft des Lake District zeugt von der Liebe des führenden Mitglieds der Romantikbewegung zur Natur. Dann geht`s weiter zu John Ruskin’s Historic Home, Brantwood mit Blick auf Coniston Water. Das Museum und der Garten erinnert an den Sozialreformer und Begründer der Arts-and-Crafts-Bewegung.


7.Tag 31.08.2018 Gartenkultur pur!
Nach dem Frühstück besuchen wir Gresgarth Hall Gardens , den Privatgarten der Gartendesignerin Lady Arabella Lennox-Boyd. Die Gärten rund um das Herrenhaus bestehen aus Terrassen und Teichen, dem Sumpf- und Naturgarten, dem Küchengarten und Staudenrabatten. Garten-Inspiration pur! Dann fahren wir Richtung Osten, nicht ohne mit York Gate einen weiteren interessanten Garten zu inspizieren. Der ehemalige Garten der Familie Spencer ist ein schönes Gestaltungsbeispiel für einen kleinen architektonischen Garten des 20. Jahrhunderts – ganz im Stil der Arts-and-Crafts-Bewegung angelegt.
Mit vielen Eindrucken und neuen Ideen schiffen wir am Abend in Kingston-upon-Hull ein und fahren mit der Nachtfähre zurück.

Mit Ideen und Pflanzen beladen
Nach dem Frühstück auf dem Schiff geht es durch die Niederlande an den Niederrhein. Gegen Mittag erreichen wir Nettetal/Mönchengladbach, von wo aus die eigene Heimreise angetreten werden kann.



Leistungen:
Fährüberfahrten Rotterdam – Hull – Rotterdam inkl. Halbpension an Bord
2 x Übernachtung / Halbpension in York (Zentrum)
3 x Übernachtung / Halbpension in Morecambe
Inkl. aller Rundfahrten und Garteneintritte lt. Programm

Preise:
1.485,00 € pro Person im Doppelzimmer / Doppelkabine
290,00 € Einzelzimmer-/kabinenzuschlag
65,00 € Aufpreis EK außen
40,00 € Aufpreis DK außen pro Person
69,00 € RRV* im DZ(DK) / 82,00€ RRV* im EZ (EK)
*Der Preis der RRV kann geringfügig abweichen, da sich dieser nach Alter und Gruppenstärke richtet.

Reiseleitung, Organisation und Bustransfer:
aha!-Reisen/Peter Gartz
Botanisch-gärtnerische Leitung:
Anja Birne

Geringfügige Änderungen im Programmablauf, die jedoch nicht den Leistungsumfang beeinträchtigen, sind möglich. Transportraum für ihre Pflanzeneinkäufe ist selbstverständlich vorhanden!

zur Anmeldung


Buchveröffentlichungen bei DVA
Atmo


Ein faszinierender Stauden- und Gräsergarten- artenreich, naturnah, pflegeleicht
in der Reihe: "Das Gartenportrait"
Text und Fotos: Hermann Gröne

Linkweiter

Aktuelles und Termine
Atmo

An zwei Wochenenden im Sommer 2018 öffnete der Garten seine Pforte.

Termine in Kürze

Linkweiter

Gartenvideos
Atmo


2003 und 2013 wurde die Moderation der ARD-Sendung Heim+Garten im Garten Gröne gedreht. Frühlingshaftes und Spätsommerliches im Staudengarten.

Videokanal

Space
©1996 - 2017 Hermann Gröne | Kontakt | Impressum | Sitemap | Suche | Webseite: ini-i
©1996 - 2017 Hermann Gröne